Verkehr

Deichstraße wird halbseitig gesperrt

 | 15.09.2021 06:33 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Auf dem Schachtdeckel stand am Dienstag noch eine Absperrbake, damit keine Fahrzeuge darüber fahren können. Foto: Wolters
Auf dem Schachtdeckel stand am Dienstag noch eine Absperrbake, damit keine Fahrzeuge darüber fahren können. Foto: Wolters
Artikel teilen:

Auf der Deichstraße in Leer müssen Schachtdeckel unter der Stadtringbrücke ausgetauscht werden. Dafür wird die Straße halbseitig gesperrt.

Leer - Es ist eine unschöne Vorstellung: Man fährt mit seinem Auto oder Lastwagen über einen Schachtdeckel auf der Straße. Dieser gibt nach und bricht ein. Damit dies nicht passiert, muss die Leeraner Deichstraße ab diesem Mittwochmorgen halbseitig gesperrt werden. In Höhe der Stadtringbrücke ist ein Schachtdeckel defekt. Dieser ist für einen Kontrollschacht, unter dem eine Druckrohrleitung vom Pumpwerk zur Kläranlage verläuft, wie Stadtwerke-Sprecher Edgar Behrendt auf Nachfrage erläutert.

Das Problem sei, dass der jetzige Schachtdeckel aufgrund des Schadens einbrechen könnte, wenn Fahrzeuge mit ihrem Gewicht drüberfahren. „Daher ist Gefahr im Verzug, so dass wir sofort handeln müssen“, betonte Behrendt. Am Dienstag standen bereits Absperrbaken auf dem Schachtdeckel.

Da beim Einbau des neuen Deckels asphaltiert werden und der Asphalt anschließend aushärten muss, dauern die Arbeiten voraussichtlich bis zu drei Tage. Erst dann könne der Verkehr auf der betroffenen Straßenseite wieder freigegeben werden, so Behrendt. Die Verkehrsbehörde der Stadt weist deshalb darauf hin, dass „zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer und zur Optimierung und Regelung des Verkehrszuflusses“ in Höhe der Baustelle eine Ampel aufgebaut werden müsse. Außerhalb der Arbeiten würde die Verkehrsbeeinträchtigung auf ein unvermeidliches Minimum reduziert. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich jederzeit passieren.

Alle Kommentare (0)