Cuxhaven Freudenschreie, strahlende Augen und Dankbarkeit: Das ist der Alltag eines Einbürgerungsexperten

Ann-Kathrin Kröger
|
Von Ann-Kathrin Kröger
| 08.07.2024 13:00 Uhr | 0 Kommentare
Einbürgerung ist ein sensibles Thema. Wie geht es eigentlich den Personen, die tagtäglich Menschen dabei helfen, deutsche Staatsbürger zu werden? Sie bekommen die Schicksale oftmals sehr nah mit. Foto: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez
Einbürgerung ist ein sensibles Thema. Wie geht es eigentlich den Personen, die tagtäglich Menschen dabei helfen, deutsche Staatsbürger zu werden? Sie bekommen die Schicksale oftmals sehr nah mit. Foto: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez
Artikel teilen:

Schwere Schicksale, aufwühlende Fluchtgeschichten: Sie verbergen sich in den Akten, wenn jemand deutscher Staatsbürger werden will. C. Thörmer aus Cuxhaven ist einer derjenigen Staatsdiener, die die Anträge bearbeiten. So erlebt er seine Arbeit, die immer wieder für Tränen sorgt.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit BZ+ unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
für die ersten drei Monate
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden