Plattsounds-Wettbewerb ist entschieden Ostfriesen punkten beim Publikum

24.11.2022 14:41 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Die ostfriesische Band Dropout hat beim Bandwettbewerb Plattsounds beim Online-Voting den ersten Platz belegt. Foto: Sebastian Schollmeyer
Die ostfriesische Band Dropout hat beim Bandwettbewerb Plattsounds beim Online-Voting den ersten Platz belegt. Foto: Sebastian Schollmeyer
Artikel teilen:

In Braunschweig wurde diesmal der Bandwettbewerb Plattsounds ausgetragen. Beim Publikum hatte Dropout aus Ostfriesland die Nase vorn.

Ostfriesland/Braunschweig - Beim diesjährigen Plattsounds Bandcontest hat Dropout aus Ostfriesland den Publikumspreis gewonnen. Talea Grensemann, Enno Fänders und Jelle Börgmann aus Großheide/Berumbur erhielten beim Online-Voting für ihren Song „Regenschirm“ die meisten Stimmen. Das teilte die Ostfriesische Landschaft mit. Das Lied erzählt von Menschen auf der Flucht. „Der Voting-Sieg ist natürlich super“, wird Gitarrist Enno Fänders in der Mitteilung zitiert.

Er freute sich über die große Zustimmung des Publikums und lobte das Event: „Die Live-Performance war mega bei jeder Band. Alle Genres waren dabei, eine tolle Vielfalt.“ Auch Juror Stefan Meyer von der Oldenburgischen Landschaft befand den Preis von 300 Euro für die Voting-Sieger als verdient, heißt es. „Plattdüütsch verbindet Generationen und über die Musik auch Schüler und Lehrer.“

Bestes Lied kommt aus Winsen

Als bestes plattdeutsches Lied des Jahres 2022 wurde „Danzen“ der Rockband Garage 3.1.3 aus Winsen von der Jury gekürt. „Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet. Wir fanden alle Interpreten gut“, sagte Sänger Dennis laut Mitteilung. Und: „Wir kriegen wahrscheinlich erst zuhause richtig mit, dass wir gewonnen haben.“ Jurorin und Platt-Fluencerin Hilka Jeworrek, alias Ballerdutje, erklärte zu den Siegern: „Garage 3.1.3 hat einfach Triple-Wumms! Ein Ohrwurm-Potential, das in die Füße geht und den Blutdruck in die Herzgegend bringt. Also bitte: Danzen, bet to’n Daalslag.“

Den 2. Platz sicherte sich die Band Stepdragon aus Bevensen. Der Song „Küs my mynher Putin“, in dem es um den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine geht, überzeugte die Jury. Auf den dritten Platz wählte die Juroren den Song „Hesst du mal so’n Dag“ von DustinJonathan aus Göttingen

Ostfriesische Landschaft ist 2023 Ausrichter

Insgesamt zwölf Bands begeisterten im Bandcontest die rund 200 Zuschauer im Lokpark Braunschweig mit einem breiten Spektrum an neuer plattdeutscher Musik, schreibt die Landschaft. Songs auf Platt aus Genres wie Pop, Rock, Melodic Metal, Black Metal, Singer-Songwriter und Folk hätten das Publikum zum Tanzen und Staunen gebracht.

Die Braunschweigische Landschaft war in diesem Jahr Veranstalterin des Platt-Grandprix. Im kommenden Jahr wird der Wettbewerb von der Ostfriesischen Landschaft ausgerichtet. Plattsounds ist ein Kooperationsprojekt von acht Landschaften und Landschaftsverbänden aus Niedersachsen, die den Wettbewerb im Rahmen der Kampagne „Platt is cool“ umsetzen.