Ende des juristischen Streits Friedeburger Wolf wird nicht geschossen

Von Imke Oltmanns
 | 22.11.2022 17:27 Uhr  | 0 Kommentare
Ein Wolf steht im Wildpark Eekholt, fotografiert durch ein Zielfernrohr. Foto: Rehder/dpa
Ein Wolf steht im Wildpark Eekholt, fotografiert durch ein Zielfernrohr. Foto: Rehder/dpa
Artikel teilen:

Der sogenannte Friedeburger Wolf wird voraussichtlich nicht mehr bejagt. Zwei Gerichte beschäftigten sich mit dem Fall, jetzt ist klar: Die Genehmigung zum Abschuss wird außer Kraft bleiben.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert - auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden