Mit Waffen auf Feier aufgetaucht Zwei Männer in Detern bedrohen und verletzen Partygäste

29.05.2022 12:13 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Die Polizei hat die beiden Männer, die mit einer Schusswaffe prahlten, in der Kampstraße in Detern aufgegriffen. Foto: Pixabay
Die Polizei hat die beiden Männer, die mit einer Schusswaffe prahlten, in der Kampstraße in Detern aufgegriffen. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Auf einer Feier in Detern haben zwei Männer sowohl eine Schreckschusswaffe als auch einen Schlagstock dabei gehabt. Im weiteren Verlauf wurden Gäste und Polizeibeamte verletzt.

Detern - Die Polizei musste am Samstag zu einer privaten Feier in Detern ausrücken. Dort hatten zwei Männer die Gäste mit einer Schreckschusswaffe bedroht und mit einem Teleskopschlagstock verletzt. Außerdem leistete einer der Täter Widerstand gegen die Polizei und verletzte zwei Beamte.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, waren die beiden Täter gegen 20.30 Uhr bei der privaten Feier „im Kardpad“ aufgetaucht. Dort holten sie zuerst eine Schreckschusswaffe raus und begannen, die Gäste zu bedrohen. Doch bei den Drohungen blieb es nicht: Als Nächstes holten die 19 und 21 Jahre alten Männer einen mitgebrachten Teleskopschlagstock aus ihrer Tasche – und schlugen zu.

Ein Täter leistete Widerstand

Sie verletzten eine 46-Jährige am Kopf sowie einen 35 und einen 16 Jahre alten Mann an der Hand. Die Partygäste alarmierten die Polizei, doch noch bevor diese vor Ort ankam, flüchteten die beiden Täter. Wie die Polizei weiter berichtet, seien die Männer auf ihrer Flucht zwei 14 Jahre alten Jugendlichen begegnet, „denen sie ebenfalls die Waffe zeigten“. Daraufhin ergriffen die jungen Frauen die Flucht – und konnten sich so laut Polizei „einer weitere Auseinandersetzung entziehen“.

Die beiden Täter dagegen wurden dann im Rahmen der polizeilichen Fahndung im Bereich der Kampstraße entdeckt. Die Polizeibeamten durchsuchten die Männer und stellten die Waffen sicher. Das wollte sich der 19-Jährige aber nicht widerstandlos gefallen lassen und verletzte durch seine Gegenwehr zwei Polizeibeamte leicht. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Täter in Gewahrsam genommen.