Polizei ermittelt Zwei Männer bedrohen sich in Norden mit Messern

14.05.2022 12:55 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei musste am Freitag in Norden gleich bei zwei Streits eingreifen. Foto: lassedesignen/Fotolia
Die Polizei musste am Freitag in Norden gleich bei zwei Streits eingreifen. Foto: lassedesignen/Fotolia
Artikel teilen:

Ein Streit in einer Norder Wohnung ist in der Nacht eskaliert. Ein 41-Jähriger wurde am Arm verletzt. Schon am Nachmittag war die Polizei zu einer Auseinandersetzung gerufen worden.

Norden - Zwei Männer haben sich am Freitagabend in Norden mit Messern bedroht. Im Zusammenhang mit dem Streit verletzte sich einer der beiden leicht am Unterarm Was genau bei der Auseinandersetzung in einer Wohnung passierte, ist laut Polizei noch nicht ganz klar.

Fest steht, dass sich ein 25-jähriger und ein 41-jähriger gegen 22.50 Uhr heftig anschrien. Da sie sich in der Küche der Wohnung stritten, griff nach ersten Erkenntnissen der Polizei einer der beiden Männer ein Messer und ging auf den anderen los. Der griff auch ein Messer und verteidigte sich außerdem mit einem Stuhl gegen seinen Kontrahenten. Es gelang ihm, sich in einem Zimmer einzuschließen. Im Verlauf des Streits wurde der 41-Jährige leicht am Unterarm verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits am späten Freitagnachmittag war es in der Nähe eines Einkaufszentrums in Norden zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Sie waren dort laut Polizei zufällig aufeinandergetroffen, hatten aber in der Vergangenheit bereits Meinungsverschiedenheiten gehabt. Einer der Männer griff dem anderen an den Hals und würgte ihn. Der griff zu einer Flasche Pfefferspray und konnte sich so befreien und fliehen. Die Polizei ermittelt.