Schwerer Unfall in Leer Vier Autos verunglücken auf der A28

13.05.2022 17:15 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei ist im Einsatz. Symbolfoto: Archiv
Die Polizei ist im Einsatz. Symbolfoto: Archiv
Artikel teilen:

Auf der Autobahn 28 ist es am Freitagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Vier Autos waren darin verwickelt.

Leer - Bei einem Unfall auf der Autobahn 28 in Höhe des Autobahndreiecks Leer sind am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr mehrere Menschen verletzt worden. In den Unfall waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn war für etwa 3,5 Stunden voll in Richtung Emstunnel gesperrt.

Nach Angaben der Polizei vom Abend war eine 22-jährige mit ihrem Kleintransporter in Richtung Emstunnel unterwegs. Aus Unachtsamkeit fuhr sie auf einen Honda aus Hamburg vor ihr auf, in dem zwei Personen saßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Honda auf einen davor fahrenden Mercedes geschoben, besetzt mit drei Menschen aus Essen. Der Honda geriet daraufhin ins Schleudern und kollidierte mit einem VW T5 aus Wilhelmshaven. Darin saßen ein Ehepaar und fünf Kinder.

Insgesamt wurden durch den Unfall fünf Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäusern gebracht.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.