Zahlenspiele eines Ministeriums Für wie wenig Gas soll die Nordsee bei Borkum gefährdet werden?

Von Andreas Ellinger
 | 13.05.2022 10:44 Uhr  | 0 Kommentare
Das niederländische Unternehmen One-Dyas plant am Rand des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer vor der Insel Borkum Erdgas zu fördern. Foto: Schuldt/dpa
Das niederländische Unternehmen One-Dyas plant am Rand des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer vor der Insel Borkum Erdgas zu fördern. Foto: Schuldt/dpa
Artikel teilen:

Das auf deutscher Seite gewonnene Erdgas einer niederländischen Bohrplattform bei Borkum soll nach Deutschland gehen. Aber gibt es für die deutschen Gasfelder überhaupt eine Planung?

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert - auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden