EWE prüft Zusammenarbeit Bald kein Ökostrom aus Wittmund mehr fürs „Kliemannsland“?

 | 10.05.2022 14:19 Uhr  | 0 Kommentare
Der Influencer Fynn Kliemann sitzt mit seinem Hund auf dem Hof „Kliemannsland“ im Kreis Rotenburg (Wümme). Die Kreativstätte des Unternehmers wird von der EWE mit grünem Strom aus Ostfriesland versorgt. Foto: Dittrich/DPA
Der Influencer Fynn Kliemann sitzt mit seinem Hund auf dem Hof „Kliemannsland“ im Kreis Rotenburg (Wümme). Die Kreativstätte des Unternehmers wird von der EWE mit grünem Strom aus Ostfriesland versorgt. Foto: Dittrich/DPA
Artikel teilen:

Fynn Kliemann werden dubiose Geschäfte mit Corona-Schutzmasken vorgeworfen. Jetzt überprüft auch die EWE die bisherige Kooperation mit dem Influencer.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert - auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden