Politik

+
Norder Bürgermeister: Jugend soll viel stärker beteiligt werden

Von Michael Hillebrand
 | 14.01.2022 20:05 Uhr  | 0 Kommentare
Hier ist Florian Eiben an seinem neuen Arbeitsplatz zu sehen. Foto: Hillebrand
Hier ist Florian Eiben an seinem neuen Arbeitsplatz zu sehen. Foto: Hillebrand
Artikel teilen:

Nordens neuer Bürgermeister will den Einfluss des Kinder- und Jugendparlaments stärken. Er nennt aber noch zwei weitere Prioritäten, die in diesem Jahr eine besondere Rolle spielen sollen.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert – auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden