Engagement

Borkumer Sternsinger sammelten mehr als 5000 Euro

11.01.2022 16:59 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Kinder hatten seit November geübt. Foto: privat
Die Kinder hatten seit November geübt. Foto: privat
Artikel teilen:

Am vergangenen Wochenende waren Borkumer Kinder wieder als Sternsinger auf der Insel unterwegs. Sie sammelten Geld für den guten Zweck. Dabei kam eine vierstellig Summe zusammen.

Borkum - Am vergangenen Wochenende fand auf Borkum die jährliche Sternsingeraktion, bei der Kinder sich als Könige kleiden, den Menschen den Segen bringen und eine Spende für Kinder in Not erbitten, statt. „Durch Mundschutz und Abstand gesichert, sangen die 26 Sternsinger vor dem Rathaus, vor Häusern und Geschäften“, teilt Andreas Langkau, Bildungsreferent der Katholischen Kirchengemeinde Maria Meeresstern Borkum, mit.

Die Könige trugen für die Übergabe der Spenden einen Klingelbeutel am Stiel mit sich. Damit konnten 5.126,79 Euro für Kinder in Not gesammelt werden. Deutschlandweit sammeln laut Mitteilung etwa 300.000 Sternsinger und Sternsingerinnen jährlich zwischen 35 und 50 Millionen Euro für Hilfsprojekte weltweit.

Seit November schon hatten die Erst- bis Siebtklässler fleißig und mit viel Spaß geübt. „Das zahlte sich nun in gutem Gesang und selbstbewussten Auftreten aus“, teilt Langkau mit. Im Sonntags-Gottesdienst dankte er den Kindern und den erwachsenen Begleitern und Begleiterinnen für ihren Einsatz sowie allen Spendern und Spenderinnen für ihre gute Gabe.

Alle Kommentare (0)