Herdenschutz

+
Nach Wolfsangriff: Weiterleben mit dem Trauma

Von Nicole Böning
 | 14.10.2021 16:02 Uhr  | 0 Kommentare
Seit er 13 Jahre alt ist, züchtet Wilfried Wachtendorf aus Tannenhausen Schafe. Vor 27 Jahren ist er auf die Coburger Füchse gekommen. Foto: Böning
Seit er 13 Jahre alt ist, züchtet Wilfried Wachtendorf aus Tannenhausen Schafe. Vor 27 Jahren ist er auf die Coburger Füchse gekommen. Foto: Böning
Artikel teilen:

Wilfried Wachtendorf aus Tannenhausen hat am Mittwoch seinen Herdenschutzzaun in Betrieb genommen. Für acht Tiere kam er zu spät: Im Juni hatte eine Wölfin acht seiner Schafe getötet.

Lesedauer des Artikels: ca. 6 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert – auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden