Fußball

+
Mit den „Friedeburger Jungs“ ist in der Bezirksliga zu rechnen

Von Heiner Steenhoff
 | 26.07.2021 18:04 Uhr  | 0 Kommentare
Trainer Frank Winkler (vorne) freut sich mit Betreuer Ingo Rickels und Co-Trainer Rainer Oldenettel (davor) auf die Neuzugänge (von links) Felix Schmidt, Nick Dübbel und Nick Steinhorst. Auf dem Bild fehlen Yannik Weber und Noah Moor. Foto: Steenhoff
Trainer Frank Winkler (vorne) freut sich mit Betreuer Ingo Rickels und Co-Trainer Rainer Oldenettel (davor) auf die Neuzugänge (von links) Felix Schmidt, Nick Dübbel und Nick Steinhorst. Auf dem Bild fehlen Yannik Weber und Noah Moor. Foto: Steenhoff
Artikel teilen:

Der TuS Strudden hat sich in der Bezirksliga einen Namen gemacht. Auch in der neuen Saison hat der TuS einiges vor. Dabei helfen soll ein neues Brüder-Paar - und die „gute Seele“ des Vereins.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge
Mit BZ-E-Paper immer und überall informiert – auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone.
jetzt weiterlesen
Sie haben bereits ein Konto? Jetzt anmelden