Emden

Corona in Ostfriesland

Coronavirus: Sieben weitere Neuinfektionen gemeldet

In der Stadt Emden wurde erneut kein weiterer neuer Coronafall registriert: Symbolbild: Pixabay

In Ostfriesland ist die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden moderat gestiegen. Die Verwaltungen meldeten sieben neue Fälle.

Emden - Die Zahl der aktiven Infektionen mit dem Coronavirus ist in der Stadt Emden erneut gesunken. Aktuell gelten 109 Menschen als infiziert. Am Vortag waren es noch 129 gewesen.

Binnen 24 Stunden wurden in der Stadt keine weiteren positiven Nachweise auf das Coronavirus registriert. Allerdings gibt es einen Anstieg bei den Quarantänefällen. Der Wert lag am Dienstagmorgen bei 390 und damit 58 mehr als am Vortag. Unterdessen sank die vom Robert-Koch-Institut (RKI) für die Stadt ausgewiesene 7-Tage-Inzidenz leicht auf aktuell 100,2. Am Montag hatte dieser Wert bei 104,2 gelegen.

Rückgang akuter Fälle im Kreis Aurich

Im Landkreis Aurich wurden binnen 24 Stunden zwei weitere Nachweise auf das Coronavirus Sars-Cov-2 registriert. Binnen 24 Stunden sank die Zahl der aktiven Fälle um 12 auf nun 172.

Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Aurich weist das RKI mit 50,6 aus. Am Vortag hatte der Wert bei 42,2 gelegen.

Inzidenz im Kreis Leer gesunken

Zur Lage im Kreis Leer: Auch die dortige Kreisverwaltung meldete binnen 24 Stunden zwei Neuinfektionen. Aktuell gelten in der Region 257 Menschen als akut infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz für die Region sinkt leicht gegenüber dem Vortag auf 76,1 (76,7). Leicht gestiegen ist die Inzidenz dagegen im Kreis Wittmund. Für den Landkreis weist das RKI 47,4 aus (Vortag 45,7). Binnen 24 Stunden wurden in der Region drei neue Fälle nachgewiesen. Kreisweit sind aktuell 44 akute Fälle bekannt.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH