Aurich

Corona-Pandemie

Sechs weitere Neuinfektionen im Kreis Aurich gemeldet

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus. Archivbild: DPA

Die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Aurich ist weiter gestiegen. Die Kreisverwaltung meldete am Montag sechs neue Fälle. Die Zahl der aktuell Infizierten sank jedoch. Dies ist auch in Leer, Wittmund und Emden der Fall.

Kreis Wittmund

Nach Angaben des Landkreises Wittmund sind dort am Montag keine neuen Corona-Fälle hinzugekommen. Es gibt damit weiterhin 300 bestätigte Fälle. 230 von ihnen gelten als genesen, 66 (Vortag: 71) sind laut Kreis noch infiziert. Vier Personen sind in Zusammenhang mit der Pandemie verstorben. In Quarantäne befinden sich 264 Personen (Vortag: 264).

Aurich - Das Corona-Virus breitet sich im Landkreis Aurich weiter aus. Die Kreisverwaltung meldete am Montagvormittag (Stand 10.30 Uhr) sechs weitere Neuinfektionen. Unterdessen gelten neun weitere Menschen als genesen. Aktuell sind im Kreis 116 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert – und damit neun weniger als am Vortag. Die meisten aktiven Fälle gibt es derzeit in der Stadt Wiesmoor, dort sind es 27 Fälle, gefolgt von Aurich (24 Fälle) und Südbrookmerland (22 Fälle).

Bislang ist das Virus im Landkreis bei 1035 Menschen nachgewiesen worden, von ihnen gelten 902 als genesen. 17 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Virus gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz sank mit 47,4 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner knapp unter die kritische 50er-Marke.

Aktive Fälle im Kreis Aurich

  • Aurich (24)
  • Großefehn (11)
  • Großheide (1)
  • Hage (2)
  • Hinte (2)
  • Ihlow (1)
  • Krummhörn (2)
  • Norden (4)
  • Norderney (14)
  • Samtgemeinde Brookmerland (6)
  • Südbrookmerland (22)
  • Wiesmoor (27)

Im Landkreis Leer ist am Montag eine weitere Neuinfektion gemeldet worden. Die Zahl der Corona-Fälle stieg somit auf 882. Als akute Fälle gelten 92 Personen (Vortag: 109). Als genesen wurden 778 Menschen gemeldet (Vortag: 760). In Quarantäne befinden sich 675 Personen. Dies sind im Vergleich zum Vortag 36 weniger.

Die Stadt Emden hat am Montag keinen neuen Coronafall gemeldet. Die Zahl der Infizierten bleibt somit bei 323 Personen, von denen 266 Personen (Vortag: 224) genesen sind. Die Zahl der Menschen in Quarantäne sinkt auf 237 Personen (Vortag: 301).

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH