Leer

Brand

Feuerwehr löscht Schwelbrand in Mehrfamilienhaus in Leer

Die Feuerwehr, die Polizei und der Rettungsdienst waren vor Ort. Bild: Meins

Von Tatjana Gettkowski

Die Feuerwehr war am Freitagvormittag in Leer im Einsatz. In der Augustenstraße ist ein Schwelbrand in einem Gebäude ausgebrochen. Nach ersten Informationen gibt es keine Verletzten.

Wie bei Wohngebäude- und Dachstuhlbränden üblich, war auch die Hubettungsbühne der Feuerwehr Weener im Einsatz. Bild: Gettkowski
Leer - Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Leer, Bingum, Loga und Weener mussten am Freitagmorgen zu einem Brandeinsatz in der Augustenstraße in Leer ausrücken. In einer der Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus war in der Zwischendecke aus bislang unbekannter Ursache ein Schwelbrand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die sechs Bewohner des Gebäudes konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

In diesem Haus war der Brand ausgebrochen.
Nach Auskunft von Dominik Janßen, Pressesprecher der Feuerwehren im Landkreis, hatte ein Nachbar das Piepen eines Rauchmelders in dem Haus gehört und Brandgeruch wahrgenommen. Gegen 10.30 Uhr rief er die Feuerwehr. Weil das Gebäude unbewohnbar ist, wurden die Bewohner vorübergehend in der Notunterkunft für Flüchtlinge in Loga untergebracht. Informationen zur Brandursache und zur Schadenshöhe gibt es noch nicht.

Wie bei Wohngebäude- und Dachstuhlbränden üblich, war auch die Hubrettungsbühne im Einsatz. Angefordert wurde das Fahrzeug aus Weener. Die Wartung der Hubrettungsbühne der Leeraner Feuerwehr ist zwar abgeschlossen, es konnte aber aus technischen Gründen noch nicht eingesetzt werden.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH