Aurich

Gesundheit

Donnerstag: Landkreis Aurich hebt Maskenpflicht auf

Die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Aurich ist aufgehoben. Symbolbild: Kusch/dpa

Von Norbert Fiks

Auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Aurich muss kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. Der Grund: Der Inzidenzwert liegt unter 50.

Aurich - Bisher galt auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Aurich eine Maskenpflicht. Sie wurde jetzt aufgehoben, weil der sogenannte Inzidenzwert unter 50 gefallen ist. Er liegt jetzt nach Mitteilung der Kreisverwaltung bei 46,9.

Mit dem Inzidenzwert wird angegeben, wie viele Personen von 100.000 sich innerhalb der letzten sieben Tage mit dem Corona-Virus angesteckt haben. Sollte der Inzidenzwert wieder steigen, muss auch wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, allerdings nur in den Gebieten, die der Landkreis Aurich in einer neuen Allgemeinverfügung, die ab diesem Freitag gilt, festgelegt hat. Das sind die Fußgängerzonen von Aurich, Norden und Norderney. Diese drei Gebiete gelten laut Corona-Verordnung „als Örtlichkeiten, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten“.

Auch wenn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgrund der Inzidenz im Kreisgebiet keine Pflicht mehr im Sinne der Corona-Verordnung darstellt, empfiehlt der Landkreis Aurich dringend auch weiterhin einen solchen in den festgelegten Bereichen zu tragen, heißt es in der Mitteilung der Kreisverwaltung vom Nachmittag.

Anke Störmer 27.11.2020
11:06 Uhr
Täglich neue Bestimmungen, weil der Inzidenzwert sich täglich ändert???
Das versteht langsam niemand mehr...
zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH