Aurich

Pandemie

Corona: 18 neue Fälle im Kreis Aurich

Das Coronavirus breitet sich weiter im Landkreis Aurich aus. Archivbild

Der Landkreis Aurich hat am Sonnabend 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Somit gab seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis 920 nachgewiesene Fälle.

Aurich/Wittmund - 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat der Landkreis Aurich am Sonnabend vermeldet. Weil zugleich 33 Menschen wieder als genesen gelten, sank die Zahl der akuten Fälle auf 158 (Vortag: 173).

Die meisten akuten Infektionen gibt es weiterhin in der Stadt Aurich mit 34, es folgen Norderney (26), Wiesmoor (25), Südbrookmerland (23), Großefehn (12), Norden (8), Hage und Krummhörn (je 7), Dornum und Hinte (je 4), Großheide (3), Brookmerland und Ihlow (je 2) sowie Juist (1). Insgesamt gab es seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis Aurich nun 920 nachgewiesene Corona-Infektionen, davon gelten 748 Menschen als genesen. 14 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Den sogenannten Inzidenzwert, nach dem sich einige Corona-Vorschriften richten, gibt der Landkreis aktuell mit 70,1 an.

Der Landkreis Wittmund vermeldete für Sonnabend zwei neue akute Fälle. Damit stieg die Zahl der bislang Infizierten im Kreis auf 241. Da im Vergleich zum Vortag neun Personen als wieder genesen gemeldet wurden, sank die Zahl der aktiven Fälle auf 36 (Vortag 43). Im Zusammenhang mit der Pandemie sind im Landkreis Wittmund drei Personen gestorben. In Quarantäne befinden sind 288 Personen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH