Sport

Kampfsport

Kampfsport zu zweit ist erlaubt – nur wenige machen’s

Die Boxer (links der Auricher Kisean Wright vom Box-Club Norden) verzichten nicht nur auf Wettkämpfe, sondern auch aufs Training mit einem Partner. Bild: Doden
Die Boxer (links der Auricher Kisean Wright vom Box-Club Norden) verzichten nicht nur auf Wettkämpfe, sondern auch aufs Training mit einem Partner. Bild: Doden

Von Niklas Homes

Im Teil-Lockdown ist Kontaktsport zu zweit weiterhin erlaubt. Jedoch verzichten viele freiwillig. Der Boxsport ruht komplett. Kampfsport-Schulen in der Region verfahren unterschiedlich.

Ostfriesland - Im Gegensatz zum Lockdown im Frühjahr ist der Individualsport derzeit weiterhin erlaubt. Das beinhaltet laut Auskunft…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit BZ-E-Paper immer
und überall informiert -
auf Ihrem Computer,
Tablet und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH