Norden

Freizeit

Stadt Norden arbeitet an Beestmarkt-Konzept

Der Beestmarkt ist einer der wichtigsten Termine im Norder Veranstaltungskalender. Archivbild: Kiefer

Trotz der Corona-Pandemie soll es in diesem Jahr den Beestmarkt in Norden geben. Allerdings mit einem angepassten Konzept und in einer kleineren Version. Zudem sind ein paar Abstriche beim Angebot notwendig.

Norden - Die Stadt Norden arbeitet derzeit an einem Konzept, um auch in diesem Jahr den Beestmarkt ausrichten zu können. Angedacht ist dafür der 18. Oktober. Wegen der geltenden Corona-Beschränkungen müssen das Gelände auf dem Torfmarkt allerdings eingezäunt und die Besucherzahl beschränkt werden, teilt der Erste Stadtrat Marcus Aukskel auf Nachfrage mit.

Es handelt sich in erster Linie um einen Landschafts- und Gartenmarkt. Ob in diesem Jahr auch Tiere zu sehen sein werden, die dem Markt eigentlich auch seinen Namen geben, ist noch unklar. Wenn, dann werden sie jedoch nur in geringer Zahl vorbeigebracht werden, heißt es. Zudem steht auch noch nicht fest, ob das Fest in diesem Jahr auch wieder durch einen Jahrmarkt ergänzt werden kann. Man stehe mit den Schaustellern im Gespräch so Aukskel. Dafür haben an dem Veranstaltungstag, einem Sonntag, die Geschäfte offen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH