Liebe Leser, liebe Leserinnen,

Martina Scheperjans, Redakteurin

die Borkumer Zeitung wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Haben Sie auch gute Vorsätze gefasst?

Gleich zu Beginn des Jahres landete Müll aus den verlorenen Containern des Frachtschiffes MSC Zoe an Borkums Stränden. Mit vereinten Kräften, vielen Freiwilligen, darunter auch zahlreiche Badegäste, räumten die Menschen auf der Insel – unterstützt vom Havariekommando auf. Und es wird immer noch Müll angespült….

Diese Havarie kommt noch zu dem Plastikmüll hinzu, der unsere Meere verschmutzt. Experten schlagen Alarm: bereits 2050 soll es mehr Plastik als Fische im Meer geben – auf das Gewicht bezogen. Der Sommer-Gast sieht in seinem Strandzelt oder Liegekorb am gepflegten Borkumer Strand nichts davon. Auf Borkum scheint die Welt noch in Ordnung zu sein!

Aber Strandspaziergänger, die abseits der ausgewiesenen Badestrände spazieren gehen, kehren oft mit Plastiktüten voller Müll zurück. Auch die jährlichen Inselreinigungsaktionen fördern säckeweise Müll zutage.

An den Borkumer Stränden sind Müllboxen aufgestellt, in die gesammelter Müll entsorgt werden kann. Wer nah am Meer wohnt, bekommt das Plastikproblem hautnah mit. Zur Müllvermeidung sollten jedoch alle beitragen, denn es landet viel zu viel Müll im Meer!

Martina Scheperjans, Redakteurin